Schriftgröße ändern
Freitag, Oktober 19, 2018

Aktuelles

Neuer Trainer für den VPH: Trainerschein für Agility, das Erlebnis

Trainerschein1_tmb2011 habe ich den Sachkundenachweis gemacht um dieses Jahr den Trainerschein absolvieren zu können.

Anfang des Jahres habe ich mich angemeldet und nun endlich und doch noch in diesem Jahr fand am Wochenende des 27. und 28.10.2012 der Lehrgang für den Agility-Trainerschein statt. Als Veranstaltungsort hat sich der Verein Jugend und Hund e.V. zur Verfügung gestellt. Die uns "die Hütte" ordentlich eingeheizt haben und uns beide Tage mit gutem Essen versorgten.

 

Leider gibt es bis heute noch keine gedruckte Form der neuen Prüfungsordnung, daher mussten wir mit den gedruckten Veränderungen vorlieb nehmen. Aber da ja alle flexibel sind, war das für uns auch kein Problem. Die Schulung führte Sybille Vogt mit uns sehr unterhaltsam durch. Auch im Hintergrund meldete sich manchmal ihre Terrierhündin zu Wort, die tapfer beide Tage gut durchhielt und viel schlafen durfte.

Am Samstag ging es los …

Als alle Teilnehmer aus den verschiedenen Vereinen und auch die Görlitzer aus ihrem Schneetreiben angereist waren, gab es zuerst eine Vorstellungsrunde. Dabei bemerkte ich, dass wir mit unserer Mitgliederzahl doch sehr weit hinten liegen und natürlich für neue Interessenten offen sind. (An dieser Stelle, hier Werbung, unser Verein ist wirklich toll!)

Da wir doch viele Teilnehmer waren, gab es schon nach dem Vorstellen die Mittagsrunde. Nach leckeren Speisen und nachdem alle gut gesättigt waren, ging es raus in die Kälte.

Viele hatten ihre Hunde mit, die vorher auf dem Platz toben durften.

Wir haben bei jedem Gerät gefühlte tausend Trainingsmethoden durchgesprochen und wer wollte, konnte es auch gleich in der Praxis ausprobieren.

Nachdem wir dann so richtig durchgefroren waren und kaum noch einer irgendeine Trainingsmethode mit seinem Hund ausprobieren wollte, hatten wir dann auch alle Geräte durch.

Es gab ein kurzes Aufwärmen, eine kurze Besprechung für Sonntag und die Heimreise stand an.

Zu Hause wurde dann geguckt, gelesen, gelernt und notiert.

Nun war es soweit, der Sonntag war da.Marlen

Es gab viel Theorie, auch das Nachmessen eines Hundes stand auf den Plan. Dabei sagte Sybille: "Bis jetzt hatte ich erst einen Hund, der Nachgemessen wurde“ und ja, ich fühlte mich angesprochen, denn das war ich. Eddy ist ein Grenzfall und leider in der Large-Klasse eingemessen. Dadurch wird er niemals an einem Agility-Turnier teilnehmen um einfach Knochenschäden vorzubeugen.

Aber zurück zum Thema. Nach der Theorie gab es dann die böse, schwere Prüfung. Ich muss ganz ehrlich sagen, leicht war die nicht. Es wurde viel gegrübelt, um auf die hoffentlich richtige Antwort zu kommen. Natürlich hat auch der ein oder andere probiert mit seinem Nachbarn Kontakt aufzunehmen, aber da kam gleich bei Sybille wieder die Lehrerin durch und die Kontaktaufnahmen wurden sofort beendet. Nach ca. einer ¾ h schwerster Fragenbeantwortung wurde abgegeben.

Und dann hieß es warten, gucken und wieder warten.

Daraufhin ging es los. Alle sollten wieder rein. Jeder bekam seinen Ausweis und konnte anhand eines Kreuzes sehen, ob er bestanden hat oder nicht. Gott sei Dank war ich eine der Ersten, die ihren Ausweis wiederbekamen. Nach hektischem Aufblättern gab es für mich die Erleichterung. Ja! Das Kreuz war da, wo es hin sollte. Jippi, ich habe bestanden, 7-12 Kreuze im Kalender. Ich war wirklich sehr erleichtert. Es gab leider auch welche, die nicht so glücklich waren. Für die gibt es in 4 Wochen die Möglichkeit der Nachprüfung.

Im Großen und Ganzen lässt sich sagen, dass es trotz vielem Bangen ein schönes Wochenende war. Vielen Dank an den Verein Jugend und Hund. Vielen, vielen lieben Dank an Sybille, die uns viel Wissenswertes und Wichtiges beigebracht hat. Natürlich werden auch in der Zukunft manche Trainingsmethoden helfen, die die anderen Teilnehmer mitgebracht haben.

Beweisbilder von den gefühlten tausend Trainingsmethoden pro Gerät gibt es nicht. Dies würde bestimmt auch jeden Rechner lahmlegen.

 

Marlen Jurkovske

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!
Weitere Informationen Zustimmen Ablehnen